16.05.2012

Besser getrennt: Die Glossybox und ich

Hallo miteinander,

jetzt sind es ja nur noch etwa zwei Wochen, bis die nächste Glossybox ins Haus flattert. Und obwohl ich bisher immer zur GB gehalten, gehofft und gebibbert habe, muss ich zugeben in den letzten Tagen und Wochen zunehmend ins Grübeln geraten zu sein. Inzwischen sind die aktuellen Douglas BoBs bei ihren Bestellerinnen eingetrudelt und das macht die Sache mit der GB für mich nicht zwingend leichter.


Die GB beziehe ich nun seit knapp einem halben Jahr und bin mit eher realistischen Erwartungen da ran gegangen. Ich setze keine Box voller Chanel, Riesenproben und so weiter voraus. Dennoch habe ich in den letzten Monaten bemerkt, dass mir die Marken, die in der Glossybox kommen, nicht sonderlich sympathisch sind. Ich konnte über den gesamten Nutzungszeitraum der Produkte nur selten einen Bezug zu den Marken herstellen. Auch wenn mir einige ihrer Produkte überraschend gut gefallen (Dr. Eckstein Gesichtspeeling, Reinigungslotion von Avène..).

Jetzt dient die GB ja auch dazu, neue Produkte zu entdecken. Leider ist nach einem halben Jahr des Abos inzwischen für mich klar, welche Marken ich von mir selbst aus nicht kaufen würde, selbst wenn ich ihre Produkte mag. Ich verwende diese, weil sie in der GB sind und ich sie somit halt einfach gerade da habe. Weil sie eben weg müssen. Dennoch käme mir nur bei sehr wenigen Produkten in den Sinn, die tatsächlich nachzukaufen. Offensichtlich bin ich im Großen und Ganzen die falsche Zielperson für die beigefügten Marken/Produkte.

Dazu kommt, dass die Glossybox mit inzwischen 15€ nicht gerade wenig kostet. Ich denke nicht, dass ich noch lange bereit bin, so viel Geld zu für Produkte zu zahlen, die ich nur aus der Notwendigkeit heraus verwende. Zwar werde ich gerne überrascht, hatte bisher auch oft Glück mit meinem Glossybox Inhalt, aber saftige 15€ dafür hinzublättern fällt mir zunehmend schwerer. Gerade wenn ich mir nochmal durch den Kopf gehen lasse, was ich oben beschrieben habe. Letztlich sind die 5€ mehr auch für Gewinnspiele gedacht, doch so toll die auch sind um die eigene Popularität zu erhöhen, so unsinnig sind sie für die zahlende Kundschaft. Denn immerhin haben nur sehr wenige Gewinner etwas von diesen 5€ mehr.

Mal abgesehen ist so viel Geld für ein "Risiko" schon ganz schön ordentlich. Inzwischen habe ich nämlich auch nicht mehr das Gefühl, dass der Inhalt den Preis rechtfertigt. Auch wenn man ganz offensichtlich an neuen Wegen und Partnern arbeitet. Ein teurer Artikel in der Box reißt den restlichen 08/15-Inhalt leider auch nicht raus. Mir fehlt hier definitiv eine ausgeglichene Befüllung. Ich finde es auch nicht fair, dass manche Abonnenten nur eine Originalgröße in ihrer Box finden, andere dafür mehr. Auch hier gibt es oft keine faire Verteilung, was oft angeprangert wurde. Und leider habe ich nicht das Gefühl, dass die Unternehmer wissen, wie sie dieses Problem angehen sollen, denn bisher habe ich nicht gesehen, dass sie sich dazu mal geäußert hätten.

Dann gibt es andere Punkte, die mir deutlich machen, dass das Unternehmen wohl einfach überfordert war. Zum Beispiel das Beschwerdemanagement an sich. Nicht nur das Thema faire Boxbefüllung, sondern insgesamt. Die Leute bekommen keine oder nur sehr verspätete Antwort auf ihre Mails, die Boxen werden nicht geliefert, manchmal fehlen Produkte. Beschwerden auf facebook und Twitter werden konsequent totgeschwiegen, auch konstruktive Kritik wird mit fadenscheinigen Standardantworten abgespeist. Positives Feedback wird dafür häufig mit einer Reaktion belohnt. Offensichtlich gibt es keinen Plan, keine Vorgabe, geschweige denn eine Richtung, wie Negativfeedback behandelt werden soll. Kein Wunder, dass es nach Außen hin den Anschein hat, dass dem Unternehmen seine Kunden egal sind. Ist mit Sicherheit nicht so, kommt aber trotzdem mega schlecht rüber. Man kann es sicher nicht Jedem recht machen, aber sich gar nicht zu äußern ist eben auch der falsche Weg. Man kann eine Krise nicht einfach aussitzen. Schon gar nicht, wenn man sich jeden Monat aufs Neue mit den gleichen Vorwürfen konfrontiert sieht.

Im Hinblick auf die Douglas Box of Beauty wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich die Glossybox kündigen werde. Das Überraschungskonzept gefällt mir zwar sehr gut, hat sich für mich aber nicht überzeugend angefühlt. Da suche ich mir lieber gezielt aus, was ich haben will und zahle dafür auch noch 5€ weniger. Douglas hat durch seinen Namen und seine Größe auch ganz andere Möglichkeiten als das Start-up Unternehmen um die Glossybox. Schön finde ich auch, dass Douglas auch die Möglichkeit anbietet, sich trotzdem überraschen zu lassen. So wird man nicht um das Bauchkribbeln gebracht, wenn man darauf nicht verzichten will.

Die Glossybox werde ich noch etwas weiter behalten, zumindest bis mal wieder Abos für die BoBs frei sind. Ohne Box möchte ich nicht mehr sein, da sie mir jeden Monat Freude bereiten. Umsteigen werde ich also in jedem Fall. Nur noch eine Frage der Zeit.
Das unsympatische Unternehmensverhalten gegenüber seiner Kundschaft (siehe die zahlreichen Beschwerden auf Facebook) geht mir gegen den Strich und ich will das nicht mehr auf längere Zeit unterstützen. Außerdem bin ich wohl einfach nicht die Richtige für die Partner-Marken. Unsere Wege müssen sich trennen.

Habt ihr die Glossybox noch abonniert, oder seid ihr inzwischen auch umgestiegen? Was hat euch zum Wechsel bewegt? 

Kommentare:

  1. Danke für dein Kommentar! Das ist ein wirklich guter Text zur Glossybox, der glaube ich die Meinung wirklich vieler widerspiegelt.

    Bei mir wurde es auch Zeit, die GB zu kündigen - und ich denke das war richtig so. Hätte die BoB noch ihr altes Konzept, wäre ich wohl da nicht hingewechselt, da meine Anforderungen sich auch irgendwie geändert haben..

    Den Überraschungseffekt brauche ich nicht mehr wirklich, zu oft hat er mich enttäuscht. Und da finde ich die BoB dann super: Ich kann mir Produkte, die zu mir passen auswählen, die ich für mich ausprobieren kann und das ein oder andere Produkt neu entdecken kann. :-)

    So macht das wieder richtig Spaß!

    Ein schöner Blog :-)
    Viele Grüße Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Hi Theresa :)
    Ja, der Überraschungseffekt ist sicher das Reizvollste, wenn man neu abonniert. Aber ich habe auch gemerkt, dass das mir immer weniger wichtig ist. Jetzt bin ich lieber auf der sicheren Seite - ist ja schließlich mein Geld.
    Jetzt giere ich wie verrückt nach dem nächsten freien BoB Abo :)

    LG!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe nach der April-Box bei Glossybox gekündigt und gerade meine erste BoB erhalten. Mit der war ich sehr glücklich (http://jedentagsilvester.blogspot.de/2012/05/traratrara-die-douglas-box-ist-da.html) und bereue keine Sekunde, die Glossybox gekündigt zu haben. Im Vergleich zur BoB hat mich an der Glossybox neben der Produktauswahl auch gestört, dass alles (Bezahlung, Versand) so intransparent war. Und meine Boxen waren häufig schludrig gepackt (z.B. zweimal ohne Deckel!).
    Also: Schnapp Dir so bald wie möglich die BoB! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück hatte ich bei Versand, Bezahlung etc. nie Probleme mit der GB gehabt. Habe aber schon bei sehr Vielen gelesen, dass sie es wohl nicht so leicht hatten. Mir hat bisher lediglich einmal die Produktkarte gefehlt. Trotzdem frage ich mich natürlich, was für Leute diese Boxen zusammenpacken, wenn sie z.B. Produkte vergessen oder gar die Deckel!
      Kontrolliert das keiner?

      Ich schaue nun jeden Tag bei Douglas vorbei um ein Abo abzugreifen. Hoffentlich muss ich nicht mehr so lange warten.

      Löschen
  4. Ich kann jedes Wort unterschreiben und eins ist mir noch aufgefallen, was ich in meinen Blog auch vergessen habe zu erwähnen: die Beautyprofile und die Inhalte der Boxen. Mir ist aufgefallen, dass es pro Lieferung ca. 3-4 Produktzusammenstellung gibt. Also es gibt gefühlt nicht die "Range", die es haben könnte. Nämlich abgeleitet von den Fragen im Beautyprofil, müsste es soviele unterschiedliche Beautyboxen geben. Aber ich sehe immer nur 3 Typen, die in Blogs präsentiert werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Beauty-Profile habe ich auch noch nicht wirklich verstanden.
      Es gibt soweit ich weiß keine Aussage, inwiefern die nun beachtet werden.
      Viele gehen davon aus, dass jede Angabe beachtet werden muss (bzw. nicht wird). Andere sagen, jeglich EIN Produkt wird anhand des Profils in die Box getan. Und wieder andere meinen, das Profil sei nur zur Marktforschung gedacht (sicher auch, aber nur?).

      Eine wild gemischte Zusammenstellung gibt es wirklich nicht. Da gibt es wohl drei bis vier "Muster", die dann eben auf alle Boxen verteilt werden. Aber auch dazu findet man keine offizielle Aussage..sehr intransparent.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...