30.12.2012

Beautyinventur 2012

2012 ist so gut wie vorbei, was bedeutet, der perfekte Zeitpunkt für einen Beautyrückblick ist genau jetzt! Die gute Jettie hat auf ihrem Blog zum Inventur-Tag aufgerufen und ich bin so frei, da einfach mal mitzumachen.

Welche neuen Erfahrungen/Erkenntnisse konntest du in diesem Jahr sammeln bzw. gewinnen? (kosmetikwise sowie auch blogwise)

Für mich DIE Neuentdeckung des Jahres sind die Mineralize Skin Finishes von MAC. Da habe ich aus der Naturalle LE "Blonde" erstanden und mich gefragt, wie ich jahrelang an so geilen Produkten vorbeilaufen konnte. Auch auf den Paint Pot "Painterly" fuhr ich dieses Jahr total ab - und werde es weiterhin tun! Kosmetikwise habe ich meine Liebe zu Nude-Tönen endgültig gefestigt. Was nicht zuletzt an besagter Naturally LE von MAC zu Beginn des Jahres liegt. Die Passion zu den natürlichen Farben ging sogar so weit, dass ich mir selbst ein striktes Kaufverbot für Nude auferlegt habe. Damit werde ich wohl brechen müssen, denn ich habe meine Nude-Palette von Zoeva irgendwo in meiner Wohnung verloren. Passiert mir häufiger.  Blogwise habe ich festgestellt, dass es mir aus beruflichen Gründen kaum mehr möglich ist, zeitnah News zu posten, weswegen ich künftig versuchen werde, mich auf Reviews und unterhaltsame Posts zu konzentrieren. Das wird die Menge an Posts reduzieren, dafür die Qualität hoffentlich steigern.

Welche Produkte dürfen in deiner täglichen Routine nicht fehlen?

Ich mache fast immer volles Programm, insofern fehlt da tatsächlich selten was. Wenn ich mal eine reduzierte Schiene fahre, dann geht nichts ohne Foundation und Puder, Mascara und dem Painterly Paint Pot für die Lider.

Gab es Produkte, die du zweckentfremdet hast für einen anderen Einsatz?

Grundsätzlich bin ich da eher konservativ unterwegs und zweckentfremde nur selten. Experimente gab es also keine. Ich verwende aber so gut wie immer Lidschatten als Augenbrauenpuder. Manchmal auch Blush als Lidschatten. Wohoo, krass, ich weiß.

Oldies but Goldies - welche Produkte nutzt du schon lange, wurden mehrmals nachgekauft, und erwiesen sich als zuverlässig und gut?
King of Skin. Der Name ist Programm.

Interessanterweise sind es meistens Pflegeprodukte, statt dekorativer Kosmetik, die ich nachkaufe. Ich verwende nach jeder Haarwäsche das swiss-o-par Kokoswachs für die Spitzen, es funktioniert einfach super. So wie fast jeder Nagellackfutzi greife natürlich auch ich immer wieder zum Better Than Gel Nails Top Sealer von essence und der Eyeshadow Base von Rival de Loop. Der heilige Gral ist und bleibt aber der King of Skin von Lush. Nichts auf dieser Welt macht so zarte Haut wie dieses Stück Körperbutter. Und er riecht so, so gut! A propos Lush: Der Whip Stick für die Lippen ist nach eifrigem Testen der Konkurrenz immer noch ungeschlagen. Ich werde nichts anderes mehr kaufen.

In 2012 neu entdeckte Topprodukte des Jahres für dich in den Bereichen dekorative Kosmetik, Pflege, Haare und Nägel?

Ja ich gestehe, ich bin erst ziemlich spät zur Infinite Matt Foundation von Catrice gekommen, bin aber bislang zufrieden mit ihr. Sie neutralisiert die Couperose auf Nase und Wangen etwas und deckt geschichtet ziemlich lange und zuverlässig. Was die Haare betrifft, habe ich kürzlich den Chiasana Shine Blonde Conditioner von C:EHKO für mich entdeckt, der macht wunderschöne Locken!  

Gab es Düfte, die du mit einem ganz besonderen Gefühl verbunden hast?

Da gibt es nur das La vie est belle Parfum von Lancôme. Das erste Parfum seit Jahren, das ich tatsächlich gekauft habe. Es war Liebe aufs erste Schnuppern, so 100% ich! Es war, als hätte ich meinen Duft fürs Leben gefunden.
Darüber hinaus habe ich Yankee Candle für mich entdeckt. Praktisch die Offenbarung unter den Duftkerzen. Für jede Situation oder Lebenslage die passende Kerze. Besonders kuschelig wurde es im Winter mit Vanilla Cupcake, im Frühling sorgte Cherry Blossom für Glücksmomente, der Sommer gehörte Sun & Sands und der Herbst packte uns mit Orchad's Pear warm ein.

Welche war die Marke des Jahres für dich, und warum?

essies Poppy Razzi LE, nicht nur farblich ein Highlight
Essie. Um diese Marke kam 2012 kein Mädel herum. Die LEs warfen regelmäßige Hypelacke ab, sie bestachen alle durch schöne Nuancen und gute Qualität. Darüber hinaus führt essie den besten Lackpinsel ever made. Von keiner Marke habe ich dieses Jahr lieber Nagellacke gekauft, wenn auch sehr ausgesucht, weil ich ungern Farben doppelt habe. Für mich das Nagellack-Highlight des Jahres war Camera. Babääm! 

Außerdem hat Catrice dieses Jahr einen großen Schritt nach vorne gemacht. Da ging ja richtig was! Ein tolles Marketing, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, wunderschönes Verpackungsdesign und kreative Produkte ganz am Puls der Zeit. Vielleicht DER Gewinner 2012.

Welche Kollektion hat dich in diesem Jahr am meisten begeistert?

Oben gezeigte essie LE war für mich echt ein Highlight. Da ich diese Farbe sehr mag, bin ich natürlich auch den Popsticks von Jade Maybelline erlegen. Zu Beginn erwähnte ich die Naturally LE von MAC, die sich tief in mein Herz gebohrt hat (wäre das Portemonnaie doch nur größer!). Und auch wenn ich nichts daraus gekauft habe, weil in ähnlich schon in meiner Sammlung vorhanden, so ist doch die Dita von Teese LE von ArtDeco auch bei mir wie eine Bombe eingeschlagen. Eine herrliche Kollektion! Nicht zuletzt die Heavenly Creatures von MAC, bei der ich nur schwer entscheiden konnte, wofür ich mein begrenzes Budget einsetzen sollte.

Welches was das Produkt, bei dem der Wohlfühlfaktor am höchsten war?

Schaumbäder von Lush, und zwar quer durch die Bank. Es gibt nichts besseres um Abends ein entspannendes Bad zu nehmen und in üppigen, fluffigen Schaumbergen zu versinken!


Welchem Produkt bist du am meisten hinterhergejagt?


essies Mirror Metallics - live nie gesichtet
Produkt? Wir reden hier von einer ganzen LE, mein Freund! Die Mirror Metallics von essie ist gemeint. Das Preview bescherte mir bereits Nasenbluten. Ich bin gerannt, Leute, wirklich. Ich war in 5 dm-Filialen und 3 Douglas-Filialen in 2 Städten. Glaubt ihr irgendein scheiß Laden hätte die LE überhaupt geführt?! Wenn sie wenigstens ausverkauft gewesen wäre, hätte ich zumindest gewusst, dass es sie dort gibt, aber nein - Frankfurt ist offenbar nicht interessiert an fetten Metall-Nägeln. Dann die ganzen Blogposts von glücklichen Käuferinnen, die fleißig swatchten und schwärmten. Ich saß hier gebrochen und verzweifelt. Online  war natürlich schon lange alles ausverkauft, private Anbieter verlangten Wucherpreise. Mir blutet das Herz noch immer.

Liebe auf den ersten Blick - welches Produkt hatte dich schon beim Hallo?

MACs Cut A Caper. Der leicht korallige, aber sehr natürliche Lippenstift hat mich wirklich überzeugt. Ich verwende ihn gerne und oft bei leichten Make-ups. Und natürlich Camera von essie. 

Das teuerste Produkt, welches du dir dieses Jahr gekauft hast?

Der Cruel Gardenia Highlighter von Guerlain. Es war Liebe auf den zehnten Blick. Lange habe ich ihm den Zugang zu meinem Herzen verwehrt, eben weil er so arschteuer ist. Letztlich habe ich den Kampf aber verloren und zugegriffen. Ich bin aber immer noch gücklich mit ihm und benutze ihn an sonnigen Tagen ausgesprochen gern. Er hat eine zarte, frische Farbe, schimmert zwar stark aber nicht grob und hält lange. Insofern also gut investiertes Geld über das ich inzwischen auch gar nicht mehr nachdenke. Ist vielleicht auch besser so, hihi.

Dein absolutes Flopprodukt des Jahres?

Der Stargloss von BeYu. War Teil einer Douglas BoB und ich freute mich tatsächlich erstmal über die tolle Farbe. Aufgetragen zeigte er dann aber alles, was er eben nicht kann. Ruckzuck verschwunden war er. 30 Minuten hält er sich auf meinen Lippen, bevor nichts mehr bleibt als farbloser, trauriger Restglanz. Außerdem der totale Flop: Balea Schrundensalbe. Da will man seine Füßchen pflegen, denkt Urea ist gut dafür und dann könnte man sich die Nägel an den Fußflächen raspeln. Danke für Nichts, Balea!

Was war deiner Meinung nach der unschönste Kosmetiktrend 2012?

Samtnägel. Ciaté wollte das ja wohl als Trend durchdrücken. Doch alles Marketing der Welt ändert nichts daran, dass Samtflockennägel aussehen, als hätten sie einen ekligen Pilz.

Was hast du in diesem Jahr gesucht, aber noch immer nicht gefunden?

Eine bezahlbare, sehr helle, aber bombastisch deckende, flüssige Foundation, von der ich mir nicht zwei Schichten ins Gesicht hauen muss um meine Couperose zu verdecken. Tipps zu mir!

Von welchen Produkten wünschst du dir mehr im neuen Jahr?

Tragbare MAC MSFs wären fein. Außerdem setze ich mein Pferd auf essies schier unerschöpflichen Pool an aufregenden Nuancen. Und vor allem wünsche ich mir ein Repromote des MAC High-Falutin' Dazzleglass. Weil das ein abartig geiles Teil war und ich seit Jahren drauf warte, dass es wiederkommt.

Welche ehemaligen Favoriten hast du in diesem Jahr kaum mehr benutzt?

Ich gebe zu, dass ich den Russian Red von MAC dieses Jahr schwer vernachlässigt habe. Was auch daran lag, dass es wenig Anlässe zum klassischen Auf die Kacke Hauen gab. Ich werde das kommende Jahr mit einem neuen Exemplar starten, denn das gute Stück wurde mir wohl kürzlich auf einer Weihnachtsfeier aus der Tasche gestohlen. Na, immerhin hatte die Diebin Geschmack. 

Welches Produkt wurde im Vorfeld bei dir viel gehyped, aber schnell vergessen?

Hier fällt mir spontan der Cruel Gardenia Highlighter von Guerlain ein, der eine Welle lostrat, die ebenso schnell wieder abebbte, wie sie aufkam. Dennoch: Ich mag ihn immer noch sehr! 

Welche waren deine Lieblingsblogs des Jahres?

Bei mir kristallisierten sich ein paar Blogs heraus, die für mich die beste Informationsquelle und das meist auf unterhaltsame Art und Weise ist. Das wäre magimania, Innen und Aussen, Give the Bitch her Chocolate und Frau-Shopping. Gerade letztere beiden schätze ich für ihre lockere Art der "Berichterstattung" und grinse mir regelmäßig einen ab beim Lesen. Die unangefochtene Queen of Beautyblog ist und bleibt allerdings Temptalia. Keine ist professioneller.

Das kosmetische Jahr 2012 für dich abschließend in drei Worten

Ausgewählt, entdeckt, gefestigt. 

Was ist dein Must Have 2013, und worauf freust du dich am meisten im neuen Jahr?

MAC repromoted seinen Party Parrot. Muahaha.


So, Mädels. Wer bis hier hin gekommen ist, darf gerne meine Neujahrswünsche in Empfang nehmen. Einen guten Rutsch an euch und bis zum nächsten Jahr. Feiert schön!

Teata

28.12.2012

Aufgebraucht im November/Dezember

Da ich im November keine bloggenswerte Anzahl von Produkten geleert habe (nämlich genau zwei), entschied ich mich, den Dezember mitzunehmen und dann einen Sammelpost zu bloggen. Und hier ist er!


John Frieda sheer blonde Highlight Activating Volume Shampoo: Benutze ich seit Jahren immer wieder gerne. Bestes Shampoo für Blondinen. Ich werde regelmäßig gefragt, ob ich frisch vom Frisör komme. Wird nachgekauft.

John Frieda Frizz Ease Erste Hilfe Locken Shampoo und Conditioner: Shampoo machte fettige Haare, der Condi war zu mächtig und plättete meine Locken. Für mich kein Nachkaufprodukt.

Swiss-O-Par Kokos-Haarwachs: Ein weiterer all time favorite und ständiger Gast im Badezimmerschrank. Ich knete es in die Spitzen und versiegele so meine Locken. Sie bekommen Stand und Sprungkraft. Die nächste Dose ist bereits in Benutzung.

Pantene Pro-V Schwerelose Pflege für Feines Haar Pflegespülung: ...ne Haarspülung halt. Es gibt weit schlechtere, aber an der ist jetzt auch nichts, was mich umgehauen hätte. Wird nicht nachgekauft.


Balea Schrudensalbe: DER Beweis, dass mehr Urea nicht gleich zartere Haut bedeutet. Die Salbe war bei mir nahezu wirkungslos. Wird nicht nachgekauft.

Balea Urea Tagescreme: Half überraschend gut gegen meine plötzlich auftretenden Neurodermitis-Pustelchen. Hat auch sonst ausreichend gepflegt, aber man merkt eben auch, dass es eine günstige Creme ist. Wird nicht nachgekauft (es sei denn die Neurodermitis kommt wieder).

Balea Tagescreme für normale und Mischhaut: Hat interessanterweise meine trockene Haut besser gepflegt, als die Creme für trockene Haut. Dennoch auch hier kein Nachkauf, denn so super ist die auch nicht.

alverde Sensitiv Handcreme Aloe Vera Reis: Für Fans des Thalasso-Duschgels (R.I.P.) ein Geschenk. Frischer, langanhaltender Duft und eine sehr gute Pflegewirkung. Leider bleibt lange Zeit ein Film auf der Haut. Erstmal kein Nachkaufprodukt.

Venus Sea Salt Body Scrub: Salziges Körperpeeling aus einer BoB. Roch wunderbar nach Zitrone und Lemongrass, war mild und weich auf der Haut und machte sie streichelzart. Das Verteilen war etwas schwer, sodass man schon etwas mehr davon brauchte. Von mir eine Empfehlung. 


Lush 9 to 5 Gesichtsreiniger: Darüber hatte ich bereits ein Review getippt. Ich bin nicht wirklich überzeugt, total schlecht ist er aber auch nicht. Er kann alles, aber nchts richtig. Da ich Produkte suche, auf die ich mich verlassen kann, kaufe ich ihn nicht nach. Bin auch froh, dass er nun leer ist.

dusch das magnolia Deo: Lieblingsduft bei einem Deo! Hält lange trocken und selbst wenn man schwitzt, riecht man nicht schlecht. Kaufe ich gerne nach.

essence multi action waterproof Mascara: Ja, war waterproof, machte aber keinen schönen Schwung. Und der hielt dann auch gar nicht lange. Kein Nachkauf.

essence All eyes on me Mascara: Tolle braune Mascara für einen ganz natürlichen Look. Hätte ich sofort nachgekauft, hätte essence sie nicht ausgelistet. Jetzt haben sie gar keine braune Mascara mehr. Wer braucht schon natürliche AMUs...? Grmml..

The Body Shop Mascara: Hat mich positiv überrascht. Intensiv schwarz, natürlicher Schwung, kein Abfärben. Wer auf TBS Make-up steht, soll zugreifen.

So, das ging ja Einiges weg in den letzten Wochen. Gott sei Dank. Ich bin auf einem guten Weg und halte mich weiter ran, meinen Beauty-Bestand zu reduzieren.

Habt ihr Erfahrung mit einigen Produkten von oben?
Teata

27.12.2012

Douglas BoB im Dezember

In diesem Monat überraschte Douglas ja seine Kunden und so konnte man das eigenmächtige Befüllen der Beauty-Box knicken. Das erste Feedback zur Idee war bei Vielen positiv, auf facebook hagelte es Danksagungen zur netten Idee. Wie ihr vielleicht noch wisst, war ich davon grundsätzlich weniger begeistert. Schließlich hab ich die Box abonniert, weil ich eben nicht überrascht werden will.

Der erste Dämpfer kam dann, als sich zeigte, dass Douglas seine Boxen wohl nicht, wie erst versprochen, gleichmäßig bestückte. Befüllt wurde in drei Schüben, wobei die Boxen der ersten Welle wohl eine Parfum-Miniatur bekamen und die dritte und letzte Welle eine Mascara. Als der findige facebook-Leser das schließlich spitz bekam, war das Trara groß.

Es hagelte Kritik. Die sonst so hochgelobte BoB bekam ihre erste fette Breitseite. Manche schrieben, sie haben die Annahme der Box verweigert, andere schickten sie zurück.
Und auch ich muss sagen, dass ich nicht wirklich zufrieden bin. Wäre es möglich gewesen, diesen Monat selbst aus den Proben zu wählen, hätte meine Befüllung wohl anders ausgesehen.

Gerne hätte ich auch auf die "Goodies" der Parfumpröbchen verzichtet, denn die kriegt man bekanntermaßen beim Douglas Einkauf mit in die Tüte. In einer Bezahlbox haben die meiner Meinung nach nichts verloren. Da behalten wir den Platz doch lieber Miniaturen vor.


Der Nagellack von NYX (golden mit grobem Glitzer) sowie der pinkfarbene Lipgloss waren das diesmonatige Standard-Produkt für alle Boxen. Den Lack finde ich okay, immerhin passt er zur Weihnachtssaison und auch der Lipgloss gefällt mir, weil er eine sheere, natürliche Farbe auf die Lippen zaubert. Die Clinique Repairwear Uplifting Creme mit LSF 15 ist auch ein schönes Geschenk. Clinique interessiert mich immer mehr und ich freue mich, das Produkt antesten zu können.

Hätte ich mir eine Lotion von Weleda eingeboxt? Nein. Keine Marke, die mich anspricht und Lotionen habe ich wirklich genug hier rumstehen. Insofern kein Bedarf. Persönliches Negativ-Highlight ist aber die Exfoliations Disc von Shiseido. Dieses Schwämmchen ist lediglich einmal verwendbar. Für mich das k.o.-Kriterium um nicht in die Box zu kommen. Interessieren tut mich dieses Produkt leider auch so gar nicht.

Die Helena Rubinstein Mascara ist nun die dritte Mascara in drei Monaten aus der BoB.
Aktuell benutze ich noch die erste und komme so gar nicht in Bedrängnis tatsächlich eine kaufen zu müssen. Ich denke nicht, dass ich sie eigenmächtig ausgesucht hätte. Es werden doch etwas viele Mascaras hier...

Parfumpröbchen schön und gut, dazu habe ich mich oben schon geäußert. Einzig positiv hieran ist, dass Boss Orange noch eine zweite Chance bekommt, bei mir zu punkten. Bisher fand ich den Duft immer schrecklich.

Eigentlich kann ich mich nur wiederholen. Alle Kunden mit einer Überraschungsbox glücklich zu machen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Douglas hätte einfach ein paar mehr Pröbchen zur Auswahl stellen können und dann wäre alles gut gewesen. Für mich ist diese Dezember Box kein kompletter Reinfall, aber von allen BoBs, die ich bisher bekam, freute ich mich über diese hier am wenigsten.

Daher ist es auch gut, dass wir am Januar wieder selbst aussuchen dürfen. Dieses Konzept ist schließlich DER Pluspunkt gegenüber den anderen Box-Anbietern.

Ward ihr mit eurer Box zufrieden?
Teata

09.12.2012

Empfehlenswertes Fundstück: Candle-lite Berry Wreath

Ich bin fremd gegangen! Oh Gott, ich fühle mich schrecklich, aber es musste sein!
Eigentlich ein großer Yankee Candle Fan, habe ich doch tatsächlich eine Kerze der Konkurrenz gekauft. Allerdings aus purer Sorge um meinen Geldbeutel. Ich habe nämlich meinen Warenkorb bei Yankee online gefüllt und fröhlich eingetütet...um dann am Ende aus allen Wolken zu fallen. So viel Geld für Kerzen wollte ich dann doch nicht ausgeben. Und während ich noch immer hadere, welche Düfte ich tatsächlich möchte, fällt mir neulich im toom-Baumarkt diese Kerze praktisch vor die Füße.



Da steht sie nun die Berry Wreath Duftkerze von Candle-lite und duftet die Wohnung voll. Während bei Yankee Candle für eine Kerze mit ähnlichem Gewicht locker mal über 20€ anfallen, hat mich diese beerenfarbene Duftgöttin nur 7€ gekostet. Und ist trotzdem Made in USA und damit ein direkter Konkurrent der Yankees. 

Berry Wreath riecht nach genau dem, was uns das Bildchen auf dem Etikett verrät. Beerig süß, aber mit einer herb-grünen Note von Weihnachtsbaum. Eine sehr interessate Komposition, die bei Herrn Tee und mir sofort eingeschlagen hat. 

Wie gehabt, sollte man die Kerze solange brennen lassen, bis das Wachs bis zum Glasrand hin flüssig ist. So wird vermieden, dass man sich einen "Tunnel" um den Docht herum brennt und die restliche Kerze gar nicht zum Einsatz kommt. Das geht bei Berry Wreath erfreulich schnell, ich schätze es waren 1,5 Stunden bis hier wirklich alles flüssig war

Der Duft hat sich wunderbar in der Wohnung verteilt, war deutlich zu riechen, fiel aber nie unangenehm auf. Über die Weihnachtszeit also eine gute Wahl und daher auch eine klare Empfehlung von mir.

Und ich schaue mal, ob ich hier noch mehr derlei Kerzen in der Nähe finden kann.
Wenn ihr Tipps für mich habt, welche Sorten besonders toll sind, dann her damit!

Kennt ihr Candle-lite? Oder benutzt ihr doch lieber Yankee?
Teata

08.12.2012

[Preview] p2 - All you need is...

Kurz vor Weihnachten beschert uns p2 noch eine Mini-LE. Unter dem Namen "All you need is".. werden Handcreme, fröhliches Badekonfetti und drei funkelschöne Nagellacke vertrieben.
Erhältlich sind die Produkte ab dem 20.12.12 bis zum 16.01.2013 in ausgewählten dm-Märkten.

p2 cosmetics All you need is... All you need is...
love & happiness Hand Cream
Aus Liebe zu den Händen! Die reichhaltige Handcreme mit herrlichem Kirsche-Mandel- oder Vanille-Karamell-Aroma pflegt spröde und beanspruchte Hände. Hochwertige Öle und Glycerin unterstützen die Feuchtigkeitsbalance der Haut und schützen so vor dem Austrocknen. Macadamiakernöl regeneriert die Haut und macht sie spürbar geschmeidiger.

Erhältlich in:
  • 010 cherry almond
  • 020 vanilla caramel
Vegan.

100ml: € 3,45



All you need is …
love & harmony bath confetti
Wohlfühl-Atmosphäre! Die duftenden Herzen mit angenehmem Vanille-Aroma lösen sich langsam im warmen Badewasser auf und sorgen für gemütliche und romantische Wohlfühlbäder – alleine oder zu zweit!
Vegan.

7g: € 3,25
p2 cosmetics All you need is...

All you need is …
love & joy nail polish
Glamouröser Nagellack für extrem funkelnde Nägel!

Erhältlich in den Farben:
  • 010 noble black
  • 020 festive gold
  • 030 celebrating red
Vegan.

8ml: € 2,25


Die Handcremes finde ich vom Preis etwas happig und werde da wohl erstmal nicht zuschlagen. Immerhin liegen hier noch drei Tuben, die reichen über den Winter hinweg. Badekonfetti gefällt mir von der Idee her gut, aber wenn Badezusatz, dann doch bitte von LUSH. Ohne Lush, kein Bad - basta! :)

Sehr interessant finde ich dafür die Nagellacke. Insbesondere den roten, der hoffentlich schön glitzert. Bisher habe ich keinen roten Glitzerlacke gefunden, der die Brücke zwischen Flitterglitter und einem edlen Look schlagen konnte. Gut, den "Flirty Red" von Lancôme vielleicht, aber mit 15 Euro ist der auch nichts für jedes Budget. Warten wir mal ab, wie sich "Celebratin red" so schlägt. Jedenfalls eine schöne Idee, so kurz vor Weihnachten und Silvester nochmal typische Festtagsfarben rauszubringen. Das wird bestimmt von Vielen dankend angenommen.

Was haltet ihr von der LE? Gefällt euch diese Mini-Kollektion und was werdet ihr kaufen?
Teata

04.12.2012

Schönheit kommt nicht von Innen

Ein ziemlicher harter Titel, nicht? Erregt Aufmerksamkeit und macht vielleicht auch wütend. Aber auch das ist pure Absicht. Habe ich mir das nun selbst ausgedacht? Nein.

Point Rouge, ein Online-Kosmetik Unternehmen, bewirbt in seiner Kampagne sozusagen die (un)geschminkte Wahrheit. Neben dem Motiv "Schönheit kommt nicht von Innen", schleudern sie uns noch Sprüche wie "Schönheit ist käuflich" um die Ohren. Und treffen dabei mit Sicherheit all Jene, die einem immer vorwerfen, man sei eine hirnamputierte Schminkuschi, wenn man weiß, wie man Lippenstift benutzt. Denn im Umkehrschluss bedeutet diese Kampagne ja, dass Jede, die sich nicht mit Make-up behilft, nicht schön ist. So zumindest die Schlussfolgerung aus der Sicht einer Frau, die meint, sie brauche das nicht und Make-up sei Lüge.

Sicherlich wird sich die ein oder andere Dame der Schöpfung an solchen Sprüchen stoßen.
Man bekommt ja auch nicht gern gesagt, dass man toller aussehen würde, wenn man sich morgens mal 15 Minuten Zeit fürs Gesicht nimmt. Letzten Endes trifft es Point Rouge mit seiner Kampagne aber voll. Jeder kann gutes Aussehen kaufen. Natürlich nur im Rahmen seines Budgets, aber auch kleine Dinge können eine große Veränderung bewirken. Das ist ja bekannt.

Dass gutes Aussehen hilft, ist auch kein Geheimnis. Die Umwelt nimmt einen anders war, das männliche Geschlecht zeigt sich verzaubert und auch im Job sind schöne Frauen erfolgreicher. Manchmal wünscht man sich, es wäre anders, aber dem Unterbewusstsein sind solche gesellschaftlichen Fairness-Vorgaben herzlich egal. Schöne Menschen mag jeder gern sehen. Warum also nicht selbst zu diesem Prozentsatz Frauen gehören, die vom ersten Moment an positiv auffallen? 

Noch heute verstehe ich Menschen nicht, die auf Teufel komm raus auf geschminkte Frauen schimpfen. Mir selbst wurde häufiger vorgeworfen, ich hätte kein Selbstbewusstsein, und versuche das mit Make-up zu vertuschen, mir eine Maske aufzusetzen. Dass man einen Haufen Selbstbewusstsein braucht, wenn einem ständig gesagt wird, man hätte keins - ja, das hat derjenige irgendwie nicht bedacht. Trotzdem hängen sich Männer teilweise aus ihren Autos um mich im Vorbeifahren besser zu sehen. Eine verquere Welt, nicht? Schimpfen und Schauen. Dass auch andere Frauen, die sich gerne schminken, unter Anfeindungen zu leiden haben, zeigt nicht zuletzt der Post "Doofe Schminktussi, oder was?" von Jettie, welcher eine gigantische Kommentarflut nach sich zog. 

Kommt Schönheit nun also wirklich nicht von Innen? Die rein optische zumindest nicht. Und damit man die Innere Schönheit überhaupt erst entdecken mag, ist es immer hilfreich, auch außen hübsch zu sein. Insofern schließe ich mit dem dritten Motivspruch von Point Rouge: "Frauen aller Länder, schminkt euch!"

Was denkt ihr dazu? Wird Point Rouge noch viel Kritik für diese Kampagne bekommen?
Seht ihr das vielleicht genau wie sie? 
Teata

02.12.2012

[Preview] alverde "Perfect Basics"

Während man zur Weihnachts- und Silvesterzeit ja eher glamouröses Make-up erwartet, fährt alverde in seiner kommenden LE das Kontrastprogramm und setzt auf Basics, zu denen man jederzeit unbesorgt greifen kann. Erhältlich ist die LE vom 05.12.12 bis 02.01.13. Viele Filialen stellen die LEs aber auch schon früher auf, schaut einfach mal in eurem dm, evtl. werdet ihr ja jetzt schon fündig!

alverde LE Perfect Basics: Lippenstifte




Perfect Basics
Smoothing Lip Colour
 
Bei dem Smoothing Lip Colour sind kräftige, trendige Farben mit einem Pflegekern aus hochwertigen Wirkstoffen kombiniert. Der Wirkstoffkomplex aus Silberakazie, Sonnenblumen- und Jojobawachs pflegt die Lippen mit einer Extra-Portion Feuchtigkeit.
 
Der Perfect Basics Smoothing Lip Colour ist in diesen Farben erhältlich:
  • 10 funky mauve
  • 20 soft biscuit
  • 30 raisin berry
 
Die Farben des Perfect Basics Smoothing Lip Colour sind nicht vegan.
 
€ 3,25
 



Perfect Basics
Lippenstift
 
Der Lippenstift kann durch die besonders cremige & softe Formulierung sehr gleichmäßig aufgetragen werden. Im Produkt sind pflegendes Jojobaöl und hochwertige Wachse für extra zarte und geschmeidige Lippen enthalten. Die modernen Farbvariationen verhelfen zu einem atemberaubendes Lippen-Make-Up.
 
Den Perfect Basics Lippenstift gibt es in diesen Farben:
  • 10 charming pink
  • 20 pinky beige
  • 30 fabulous red
 
Die Farben des Perfect Basics Lippenstift sind nicht vegan.
 
€ 2,95
 
 





alverde LE Perfect Basics: Eyeliner



Perfect Basics
Gel Eyeliner
 
Die cremige und lang haftende Formulierung ermöglicht einen präzisen und besonders einfach auftragbaren Lidstrich. Intensive Farbnuancen lassen die Augen besonders verführerisch erstrahlen.
 
Der Eyeliner ist in den folgenden Farben erhältlich
  • 10 extreme black
  • 20 espresso brown
  • 30 platinum grey
 
Die Farben des Perfect Basic Gel Eyeliner sind vegan.
 
€ 3,95



Perfect Basics
Gel Eyeliner Pinsel
 
Der höchstinnovative und hochwertige Gel Eyeliner Pinsel mit Memory Effect: Selbst bei häufiger Anwendung behält die Pinselhaarspitze ihre ursprüngliche Form bei. Für ein präzises und ultra-einfaches Auftragen des alverde Gel Eyeliners.
 
€ 2,95





alverde LE Perfect Basics: Mascara



Perfect Basics
Mascara Perfect Lashes
 
Die spezielle Faserbürste ermöglicht einen sehr gleichmäßigen Auftrag der Mascara mit intensivem Volumeneffekt. Die Mascara ist sehr gut haftend und farbintensiv.
 
Die Perfect Basics Mascara Perfect Lashes ist in folgenden Farben erhältlich:
  • 10 intense black
  • 20 midnight sky
 
Die Farben der Perfect Basics Mascara Perfect Lashes sind nicht vegan. Parfümfrei.
 
8 ml: € 3,75
 



Perfect Basics
Mascara Perfect Definition
 
Durch die innovative Gummibürste erhalten die Wimpern einen besonders intensiven Schwung und werden perfekt getrennt. Die Mascara ist sehr gut haftend und farbintensiv.
 
Die Perfect Basics Mascara Perfect Definition ist in diesen Farben erhältlich:
  • 10 intense black
  • 20 mocca brown
 
Die Farben der Perfect Basics Mascara Perfect Definition sind nicht vegan. Parfümfrei.
 
8 ml: € 3,75





alverde LE Perfect Basics: Puder



Perfect Basics
Mosaikpuder
 
Das Puder ermöglicht ein sanftes Konturieren mit entweder dezent schimmernden oder matt natürlichen Nuancen. Durch 4 perfekt aufeinander abgestimmte Farben lässt sich der natürliche Hautton perfekt in Szene setzen. Das Puder ist vielfältig einsetzbar: Als Highlighter, Konturierungspuder, Rouge, Lidschatten, Bronzer.
 
Das Perfect Basics Mosaikpuder ist in diesen Farben erhältlich:
  • 10 cool mattes
  • 20 golden glows
 
Die Farben des Perfect Basics Mosaikpuders sind nicht vegan.
 
9 g: € 4,95


Der Grundgedanke dieser LE gefällt mir gut, letztendlich werde ich mir aber nur die Lippenstifte näher ansehen. Besonders die Smoothing Lip Colours interessieren mich wegen ihres Pflegekerns, bisher hatte ich die Lippies von alverde immer als recht hart und trocken empfunden. 

Über Gel Eyeliner von alverde habe ich bisher nicht all zu viel Gutes gehört, sie sollen wohl noch schneller eintrocknen, als ihre Non-NK Kollegen. Da ist es auch gut, dass ich die drei Farben bereits von anderen Herstellern besitze. 

Reizvoll und praktisch ist sicher noch das Mosaikpuder. Ich als jemand, der Puder lieber einzeln und strikt getrennt nach Zweck benutzt, werde da nicht zugreifen. Für Frauen, die einen fähigen Allrounder suchen, ist so ein Puder sicher nicht verkehrt.

Persönlich hätte ich mir noch 2-3 Lidschatten in Nude Tönen gewünscht. Das hätte die LE meiner Meinung nach vervollständigt.

Wie gefällt euch die LE? Werdet ihr zuschlagen?
Teata

01.12.2012

Crashkurs für ein strahlendes AMU


Und, was denkt ihr dazu?

Teata

26.11.2012

Zombiewalk Frankfurt jetzt mit Doku!

Seit mehreren Jahren bin ich begeisterter Teilnehmer des Zombiewalks hier in Frankfurt.
Inzwischen kümmere ich mich sogar in meiner Freizeit um Blog und facebook-Fanpage, daher freut es mich umso mehr, dass diese Veranstaltung jetzt mit einer ersten Dokumentation "geehrt" wurde.

Was ist denn ein Zombiewalk überhaupt? 
Schnell erklärt ist es eine Veranstaltung, bei der mehrere Hundert als Zombie verkleidete Leute, durch die Stadt laufen. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt euch die unten stehenden Dokumentation. Auch Meinungen von Teilnehmern und Passanten sind darin enthalten.

Viel Spaß beim Schauen! 
Für mehr Info einfach HIER vorbeischauen :)

FÜRS VIDEO HIER KLICKEN

25.11.2012

[New in] Norweger-Hausschuhe von Primark

Meine bisherigen Hausschuhe sind leider bestenfalls offene Latschen und ganz und gar nicht für den Winter geeignet. Gerade morgens war es wortwörtlich das kalte Grausen, in die Dinger zu schlüpfen, wo sich meine Füßchen doch nach kuscheliger Wärme sehnten!

Also habe ich mich todesmutig an einem Samstag (!) in den Primark gestürzt um zwischen hunderten wild herumfliegender Paar Schuhe und kaufwütigen Trullas ein paar warme Hausschuhe zu ergattern. Nach fast einer halben Stunde (die meiste Zeit davon wartend in der Kassenschlange), habe ich also diese Norweger-Schätzchen nach Hause getragen. Kostenpunkt 7€, was ich fast ein wenig teuer für Hausschuhe finde, aber Samstag bei Primark macht man sich darüber nun auch keine Gedanken mehr. Da zählt nur noch, wie man am schnellsten wieder raus kommt und seine Nerven beruhigt...



Und uiiii sind die kuschelig!
Sie sind mir bereits jetzt fest an die Füße angewachsen. Bis zum Frühjahr sind wir nun untrennbar verbunden, hihi.

Teata

24.11.2012

Wer bist du, dass du mir das antust?

Sistar, eine meiner liebsten Girlbands, haben dieses Jahr ein wunderschönes Trennungsschmerz-Lied releast. Jetzt könnte man natürlich an weinerliches Gejaule denken, dase sich selbstzerstörerisch in balladeske Melodien kuschelt, aber dem ist in "Alone" nicht so.

Natürlich ist der Text nicht fröhlich, aber die Dramatik wurde hier sehr schön in einem Dance-Pop Song verpackt, der sich ganz entspannt in den Gehörgang schleicht. Dazu ein glamouröses Video mit ganz viel Eye Candy. 

Ich habe euch das Video mit deutscher Übersetzung eingebunden. 
Viel Spaß beim Schauen und Anhören!

Teata

 

19.11.2012

[Preview] Douglas BoB im Dezember

Es weihnachtet inzwischen nahezu überall und jetzt ist auch unsere Lieblingsbox auf den Zug aufgesprungen. Der glückliche Abonnent darf sich im Dezember auf eine Überraschung freuen. Damit bricht Douglas mit seinem Konzept der eigenmächtigen Boxbefüllung und kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Bevor ichnäher darauf eingehe, hier die kommenden Beauty-Highlights, die jeder Abonnent in seiner Box haben wird.


Passend zu Weihnachten, beschert uns Douglas einen golden glitzernden Nagellack aus dem Hause NYX. Die sind gar nicht mal schlecht, und ich würde mich wohl mehr freuen, wenn ich eine ganz ähnliche Farbe nicht schon hier stehen hätte. Vielleicht kann ich "Mushroom Glitter" (was für ein Name!) ja verschenken.

Ansonsten bleibt zu sagen, dass man mit einem pfirsichfarbenen Lipgloss kaum was verkehrt machen kann. Über die Textur, Haltbarkeit und Farbintensität der NYX Glosse kann ich nichts sagen, aber die Swatches, die ich ergooglet habe, hauen mich nicht um. Wird also wohl ein Alltags-Gloss zum schnell mal drüber pinseln.

Schließlich trudelte heute die Douglas-Mail ins Postfach ein, in der es hieß, die Parfümerie würde im Dezember die Boxbefüllung für alle Abonnenten übernehmen. Das hat meiner anfänglichen Vorfreude auf die Dezember-Box einen Dämpfer gegeben, schließlich habe ich dieses Abonnement gewählt, gerade weil ich ja selbst aussuchen darf, was in meine Kiste soll. Es heißt noch die Dezember-Box würde "ganz sicher" für Feierstimmung sorgen. Bei sowas bin ich immer skeptisch. Die Geschmäcker sind einfach zu verschwinden um uns alle in Begeisterungsstürme ausbrechen zu lassen. Weiterhin hatte ich gehofft, noch ein paar nette Pröbchen für einen Pröbchenkorb zu ergattern, den ich verschenken möchte. Das kann ich mir jetzt abschminken (welch Wortwitz im Hinblick auf eine Beauty-Box, haha! :D )

Dennoch bin ich natürlich gespannt, welche Produkte letztlich in die Box wandern. Ich spekuliere einfach darauf, dass Douglas ordentlich was raushauen muss um der prophezeiten "Feierstimmung" auch gerecht zu werden. Von nix kommt nix und wegen nix kann man sich nicht so aus dem Fenster hängen.

Neben den Originalprodukten und den vier Maxiproben, packt Douglas noch einige kleinere Extras mit ein. Bitte, lasst es keine billigen Armbändchen oder so ein Zeug sein, kein Mensch will das. Wie Douglas übrigens auf facebook mitteilte, kann der Inhalt der Boxen variieren. Sie versuchen zwar, gleichwertige Produkte zu verteilen, aber ihr wisst ja, wie das ist mit Weibern und ihren Beauty-Boxen. Das ist ganz dünnes Eis! 

Wird es in ein paar Wochen großes Gezeter geben? Was meint ihr?
Teata

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...