26.03.2012

Glossybox März 2012

Da ist sie also: Die erste Glossybox nach dem Riesen-Eklat aufgrund der Preiserhöhung. So richtig hart ins Gericht kann man noch nicht gehen. Immerhin ist dies noch eine Box für gewöhnliche 10€. Kritisch wird es dann erst für die nächste Schönheitsbox. Aber erstmal genug geschwafelt.

You know the deal - und hier ist mein Inhalt.


  • ??? Peeling: Das ominöse Gesichtspeeling, das als Produktneuheit natürlich noch nicht offiziell genannt werden soll. Gibt's auch noch nicht zu kaufen. Die aufgedruckte Adresse gehört jedenfalls zu einem Marktforschungsunternehmen. Die kann sich gleich mal notieren, dass die abenteuerliche Deckel-Konstruktion dieser Tube echt doof ist. Durch den asymmetrischen Deckel verteilt sich der Druck auf das Verbindungsstück nicht gleichmäßig. Nach zwei Mal Öffnen und Schließen beginnt mein Deckel bereits abzureißen. Welcher Produktsdesigner hat da im eigenen Bad nicht aufgepasst? Ansonsten riecht das Peeling jedenfalls wirklich super gut. Sehr frisch und sommerlich und zum Glück NICHT nach Avocado, die in Mikromengen enthalten ist. Habe noch ein Peeling von Dr. Eckstein aus einer vergangen Box und mache das erstmal leer, bevor ich an das Fragezeichen-Peeling gehe. Sieht ja schon ziemlich künstlich aus, das Zeug.
    Edit: Ok, das war leicht. Mal schnell gegooglet und herausgefunden, dass es sich um ein Gesichtspeeling von Clearasil handelt. Im Ausland schon erhältlich, hier also nun auch.

  • Citrus Erfrischungsöl von Weleda: Eine Mischung aus abgemildertem 4711 und Mandelöl. Das Haaröl von alverde riecht ganz ähnlich! Wer mein Review dazu gelesen hat weiß, dass ich den Geruch nicht sonderlich mag. Werde dieses Produkt meiner Mutter weitergeben. Schade auch, dass es hier keinen Sprühmechanismus gibt. So kann man nur schlecht dosieren und hat keinen einheitlichen Auftrag.
  • Avène Extremely Gentle Cleanser: Dieses Reinigungsgel für überempfindliche Haut muss nicht mal abgespült werden. Ich habe zwar einfach nur trockene Haut, aber das Produkt wird es für mich dennoch tun. Es riecht nach absolut gar nichts. Bin gespannt.
  • Ahava Time To Revitalize Extreme Day Cream: Reduziert Fältchen und strafft die Haut, schützt außerdem vor freien Radikalen. Bin jetzt nicht sicher, ob ich mit 26 Jahren wirklich schon Anti-Falten-Pflege brauche, aber Vorsorge ist sicher besser als die Misere auszubaden xD Insofern schmier ich die mir einfach mal ins Gesicht. Ist ja eh nicht viel drin.
  • OPI Nagellack: Ich wollte einen in Pink, habe aber leider eine Nuance in einem Aubergine-Ton bekommen. Schon wieder ein lila Lack. Mal sehen, ob ich den eintauschen kann. Er ist auf jeden Fall echt schön, aber ich hätte gerne eine fröhlichere Nuance gehabt.
Mein Fazit? Diese Box ist eher so..naja..mittelmäßig halt. Die Mischung ist diesmal nicht gut gelungen. Für meinen Geschmack ist zuviel Hautpflege drin. Wäre gut gewesen, wenn man da ein Produkt noch gegen was Dekoratives eingetauscht hätte. Ich freue mich leider über kein Produkt richtig. Der OPI Lack ist da noch das Highlight, auch wenn er eine "falsche" Farbe hat. Für mich also eine eher ernüchternde Box. Ich bin ein wenig enttäuscht, weil ich gerne was von Ellis Faas gehabt hätte. Und falls sich noch jemand bereit erklärt, mit mir seinen pinken Lack gegen das Aubergina zu tauschen, bin ich gern dabei.

Ich warte also hoffnungsvoll auf die nächste Kiste. Was war bei euch drin? Seid ihr zufrieden?

Kommentare:

  1. Ich bin 21 und bekomme auch Anti-Faltenprodukte, wie du ja gesehen hast =D Puh da bin ich froh, dass ich den Rotton erwischt habe, weil Aubergine überhaupt nicht mein Fall ist! Da wäre mein Urteil richtig schlecht ausgefallen =D Aber der Cleanser von Avene sieht gut aus! Habe das Thermalwasser davon und ds finde ich schon super =)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass man sich die Produkte nicht aussuchen kann - aber wo würde dann die Überraschung bleiben? ;)
    Mir gefällt der OPI Mini, ich hab noch nicht so viele Lilatöne...

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...